„Kinästhetik ist ein Bewegungsmodell, welches das Ziel hat, die Ressourcen der PatientInnen zu aktivieren. Sie sollen lernen ihre Bewegungskompetenz bewusst wahr zu nehmen, um diese in ihrem Alltag gewinnbringend einzusetzen."

Deutsch

DGKP Martina Deutsch
Kinästhetik Trainerin

 

Die Veränderung der körperlichen Situation und die damit verbundene Bewegungseinschränkung haben meist einen Verlust der Selbständigkeit zur Folge. Das beeinträchtigt die PatientInnen in ihrer Lebensweise. Bewegung wieder zu lernen ist lebenslang möglich. Deshalb ist es wesentlich, die PatientInnen in einem konstruktiven Lernprozess gezielt zu unterstützen und zu fördern.

Wir entwickeln individuelle Bewegungsabläufe. Dabei sollen verbleibende Bewegungsfunktionen erkannt und optimal eingesetzt werden, sodass die PatientInnen mit minimalem Kraftaufwand in der Lage sind ihre Aktivitäten des täglichen Lebens zu bewältigen.

Es werden gemeinsam mit den PatientInnen neue Wege erarbeitet, sodass sie den Nutzen der gesamten Bandbreite ihrer Bewegungsressourcen wieder erlernen und dadurch selbstbestimmt ihren Alltag zu Hause meistern.

Auch das Einbeziehen von pflegenden Angehörigen ist sehr bedeutend, da auch diese durch die Veränderung der Lebenssituation vor einer neuen Verantwortung stehen. Das gezielte Schulen der Angehörigen im Umgang mit den Patienten erleichtert das Miteinander zu Hause, was sich positiv auf das Erleben der Änderung für beide Seiten auswirkt.