Die Osteoporose ist eine Skeletterkrankung mit Verringerung der Knochenmasse und einer Veränderung der Knochenqualität. Daraus entwickelt sich eine Abnahme der Knochenfestigkeit, die zu vermehrten Knochenbrüchen führen kann.

Die Knochenmasse beginnt natürlicherweise ab dem 35. bis 40. Geburtstag ein wenig abzunehmen, daher ist die Osteoporose meist eine Erkrankung der späteren Lebensabschnitte. In Österreich leiden Schätzungen zufolge bis zu 740.000 Menschen an Osteoporose, davon sind etwa 617.000 Frauen betroffen.

Für diese häufige Erkrankung haben wir eine spezielle Ambulanzzeit eingeführt, in der sich unsere SpezialistInnen ausschließlich diesem wichtigen Thema widmen.

Wir bitten Sie sich vorab unter der Telefonnummer 02176/2325-111 anzumelden.